Mettenheim

Mettenheim

Blick über MettenheimDie Ortsgemeinde Mettenheim liegt am Rheinterrassenweg mit direkter Anbindung an die Bundesstraße 9. Mit der Regionalbahn/S-Bahn aus Mainz und Worms ist Mettenheim ebenfalls gut zu erreichen. Die Züge verkehren halbstündig.

Auch hier prägen Weinberge und typisch rheinhessische Winzerhöfe den Charakter des Dorfes. Mit etwa 270 Hektar ist die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche in Mettenheim mit Reben bestockt.

Mettenheim, schon in römischer Zeit besiedelt, wurde erstmals 746 als Schenkung an das Kloster Lorsch erwähnt. 1709 wurde Mettenheim Residenz der Grafen von Wartenberg. Der heutige historische Ortskern und auch der Herrengarten des ehemaligen Renaissanceschlosses geht auf die Baumaßnahmen (1726-1756) des Grafen Casimir Kolb zu Wartenberg zurück. In Anlehnung an seine Verdienste gibt es den „Casimir“, einen Riesling besonderer Qualität, der einen exzellenten Ruf genießt.

Einen herrlichen Blick über die Rheinebene hat man vom Michelsberg aus. In den Mettenheimer Hohlwegen gibt es fast vergessene Welten zu entdecken. Die tief in den Lössboden eingeschnittenen Wege bieten eine beeindruckende Vielfalt seltener Tier- und Pflanzenarten.

Sehenswert

Evangelische Barockkirche, Kirchgasse 3: spätbarocker Saalbau. Darin befinden sich noch das Grafengestühl, eine Kanzel im Rokokostil, ein Deckengemälde sowie eine Stumm-Orgel.

Rathaus MettenheimGrafengruft, Kirchgasse 3. unterhalb der Barockkirche, wurde vor einigen Jahren zugänglich gemacht und kann besichtigt werden.

Rathaus, Hauptstraße 1 (Bild li.): das über 500 Jahre alte Rathaus mit Treppenturm, in unmittelbarer Nähe der evangelischen Kirche, ist einen Besuch wert.

Historischer Friedhof, Kirchgasse: 1828 eingeweiht. Dort befinden sich etwa 100 Grabsteine aus der Zeit von 1828 bis 1930.

Röhrbrunnen, Hauptstraße: in der Nähe des historischen Ortskerns. Dieser wurde 1885 erstmals in einer Mettenheimer Chronik erwähnt und 2013 renoviert.

Wartenbergisches Rentamt, Bahnhofstraße 2: spätbarocker Mansardwalmdachbau, 18. Jahrhundert; Wirtschaftsgebäude, 19. Jahrhundert.